Sezierte Seelen

Von einem Heimkommen mit Schrecken erzählt die Wiener Thriller-Autorin Michaela Kastel in „Worüber wir schweigen”.

Ein unverhofftes Wiedersehen und ein Schweigen, das tief in die Vergangenheit führt – Shootingstar Michaela Kastel liefert mit „Worüber wir schweigen” das Thriller-Highlight des Herbstes:

Zwölf Jahre sind vergangen, seit Nina ihr Heimatdorf fluchtartig verlassen hat. Nun kehrt sie unerwartet zurück und ihre Ankunft wirft das sonst so ruhige Leben in der Gegend aus der Bahn. Was treibt sie wieder an den Ort, den sie so lange gemieden hat? Das Zusammentreffen mit ihrer alten Clique weckt in allen dunkle Erinnerungen an ein Ereignis, an dem ihre Freundschaft einst zerbrach. Und über das alle bisher geschwiegen haben.

Mit ihrem Erstlingserfolg „So dunkel der Wald” gewann die junge Wienerin Michaela Kastel 2018 den ersten Viktor Crime Award – gestiftet von Krimistar Sebastian Fitzek. Nun legt die Autorin eine fesselnde Mischung aus Thriller und Coming-of-Age-Roman der Extraklasse nach. In „Worüber wir schweigen” entwirft sie ein brillantes Psychogramm und seziert die Seelen ihrer Figuren schonungslos bis in den letzten Winkel. Ein düsterer, nervenaufreibender und gleichzeitig anrührender Roman, der Gänsehaut garantiert und noch lange nachwirkt!

Michaela Kastel Worüber wir schweigen € 20,60; Emons

  Copyright: Marie Bleyer

 

Aktuelles.