Der Sommer, der alles veränderte

Vier Freundinnen am Meer: Wie ein Versprechen liegt die Zukunft vor Lenica, Marie, Fanny und Elsa. Bis das Leben seine Weichen anders stellt …

Lenica, Marie, Fanny und Elsa verbringen einen nicht enden wollenden Sommer an der französischen Atlantikküste. Wie ein Versprechen liegt die Zukunft vor ihnen, so ausgelassen und unbeschwert sind sie, dass sie gar nicht merken, wie das Leben seine Weichen stellt.

Schicksalhafter Abend. Als sie sich viele Jahre später wiedersehen, erkennen sie, dass ihre Träume sie noch immer wie eine schicksalhafte Kraft verbinden. Trotz allem, was geschehen ist, seit jenem Abend, als Lenica ihren Freund Sean mitbrachte. Und die unaufhaltbare Geschichte ihren Lauf nahm …

Julia Holbe erzählt in ihrem Debütroman von den wirklich wichtigen Dingen des Lebens: von Liebe und Freundschaft, Schuld und Verrat, Zufall und Schicksal und davon, dass wir uns an die Vergangenheit immer nur so erinnern, wie wir sie haben wollen.

„Ganz großes (französisches) Kopfkino”, ist Leserin Ellen Schröter begeistert. „Eine wunderbar zart hingetupfte Feriengeschichte (…) und bei aller sommerlichen Leichtigkeit so viel Weisheit über das Leben.”

Julia Holbe, Jahrgang 1969, ist Luxemburgerin. Sie lebt in Frankfurt am Main und in der Bretagne. Zwanzig Jahre arbeitete sie als Lektorin für internationale Literatur im S. Fischer Verlag.

Julia Holbe Unsere glücklichen Tage € 20,90; Penguin

Bestseller.