(Wie) Agatha Christie im Burgenland …

Still liegt der kleine Weiler Zicken im Tal des Rehgrabens in der Finsternis der Nacht. Peter Drabits blickt aus dem Fenster und sieht auf der anderen Seite des Tales bei seiner alleinstehenden, alten Tante, die üblicherweise mit Tagesende schlafen geht, noch Licht brennen. Liegt sie wieder hilflos am Boden, weil sie gestürzt ist? Er beschließt, hinüberzugehen und nach dem Rechten zu sehen, doch er kommt nicht mehr zurück. Als wenig später sein verschollen geglaubter Bruder tot auf einer Bank aufgefunden wird, scheint der Fall klar. Spannung bis zur letzten Seite im besten Agatha Christie Stil.

Thomas Himmelbauer Tod im Zickenwald 200 Seiten; € 12,90; Federfrei

Regionalkrimi.